6. AllbauLauf

02. Juli 2016 um 14 Uhr

Rund um den Niederfeldsee

Anmeldung bis 25. Juni 2016

Jetzt anmelden !

6. AllbauLauf am 02. Juli 2016

Erstmals Halbmarathon !

400 m Bambini-Lauf

5- und 10 km Lauf

< >
Sie sind hier:
Homepage
AllbauLauf 2016

Laufen für einen neuen Baum - AllbauLauf geht in die 6. Runde - Zwei Weltmeister dabei

Es ist wieder soweit! Auch in diesem Jahr geht es neben dem Sport vor allen Dingen auch wieder um einen sozialen Aspekt, wenn zig Läuferinnen und Läufer – unter ihnen erstmals die mehrfachen Kanu-Welt- und Europameister Max Hoff und Max Rendschmidt (jeweils KG Essen) - im Rahmen des 6. AllbauLaufs rund um den Niederfeldsee an den Start gehen.

 Wie im letzten Jahr startet das Team-Essen´99 gemeinsam mit der Allbau AG unter dem Motto: „Laufen ohne Sauerstoff - das geht überhaupt nicht“ am 02. Juli ab 14:00 Uhr in Altendorf das traditionelle Laufevent und hofft auf möglichst viele Einnahmen für neue Bäume direkt an der Laufstrecke.

Die Langstrecken über 5 km, 10 km und die erstmals ausgetragene Halb-Marathon-Distanz werden unter anderem über den Rad- und Wanderweg auf einer Wendepunkt-Strecke Richtung Frohnhausen bis auf die Höhe des Abzweiges Böhmerstraße und am Niederfeldsee entlang führen. Jeder Kilometer ist ausgeschildert, wobei es sich um eine fast flache und damit schnelle Stecke handelt.

Auch der bunte Lauf-Mix macht den besonderen Reiz des AllbauLaufs rund um den Niederfeldsee aus: von den Bambinis, über Schüler- und Jugendläufer, Firmengruppen, Volksläufer bis hin zu Leistungssportlern findet jeder Läufer das passende Angebot. Bereits um 14 Uhr beginnen die Bambiniläufe über 400 Meter. Eine halbe Stunde später fällt der Startschuss für den SchülerInnen-Lauf über 1.000 Meter. 5.000 Meter bzw. 10.000 Meter können die TeilnehmerInnen um 15:00 Uhr zurücklegen. Der erstmals ausgetragene Halb-Marathon steht um 16:15 Uhr auf dem Programm. Alle Distanzen sind bestens geeignet, da sie asphaltiert bzw. gut geschottert sind. Die Bambini- und Schüler-Laufstrecken werden komplett von den ZuschauerInnen einzusehen sein.

Die Teilnahme für die Bambinis kostet 2 Euro, der Start für SchülerInnen und Jugendliche (bis Jahrgang 1997) 3 Euro und für die Erwachsenen 8 Euro - inbegriffen ist auf jeden Fall eine Urkunde.

Max Hoff und Max Rendschmidt feiern ihre Premiere
Der Erfolg und die Attraktivität einer Laufveranstaltung sind heutzutage auch von öffentlichkeitswirksamen Aktionen und einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm abhängig. Erstmals können die Organisatoren Max Hoff und Max Rendschmidt begrüßen, die auf ihrem Weg zu den diesjährigen Olympischen Spielen in Rio de Janairo in Altendorf eine für sie eher ungewöhnliche Trainingseinheit einlegen. Rund sechs Wochen vor ihrem Saison-Höhepunkt werden sie über 10.000 Meter an den Start gehen.

„Als Leistungssportler sollte man immer neue Reize setzen. Langlauf bietet sich an, da er für Rumpfmuskulatur, Kraftausdauer und Schnelligkeit gut ist,“ erläutert Max Hoff, der bei den letzten Olympischen Spiele 2012 in London die Bronze-Medaille im Einer-Kajak gewann.

Auch für Max Rendschmidt war der Langlauf schon immer ein wichtiger Bestandteil seines Trainings: „Ich kann mich noch gut an einen 10 km – Lauf in Bonn erinnern. Es war ein tolles Training: 34 Minuten habe ich gebraucht und danach fühlte ich mich wie nach 1.000 Meter Paddeln gegen Sturmböen!“

Der Veranstalter Team-Essen’99 hofft, dass viele ZuschauerInnen sowie LäuferInnen am 02. Juli 2016 ihren Weg in die grüne Lunge Altendorfs zu Livemusik von Laura & Band finden und hat auch – mit freundlicher Unterstützung von Sparkasse Essen, PERFACTS, LAMINAT DEPOT und real - für das leibliche Wohl mit Kaffee und Kuchen und natürlich auch Bratwürstchen sowie Getränken gesorgt: Alles für neue Bäume direkt an der Laufstrecke.

„Wir möchten durch das Laufevent den Stadtteil Altendorf weiter aufleben lassen und Auswärtigen den derzeitigen Wandel in Altendorf laufend aufzeigen. Zugleich binden wir die ortsansässigen Vereine und Institutionen ein und versuchen gemeinsam ein kleines Stadtteilfest auf die Beine zu stellen,“ erläutern Peter Berghaus vom Team-Essen‘99 und Dieter Remy von der Allbau AG. Jede Institution, die mitwirken möchte, kann sich unter teamessen@gmx.de melden.

Noch bis zum 25.06.2016 können sich LäuferInnen hier online anmelden. Am Wettkampftag sind Nachmeldungen möglich - bis eine Stunde vor jedem Lauf (einschließlich 2,00 Euro Nachmeldegebühr).