Sie sind hier:
Startseite
Über Allbau
Aktuelles
10 Jahren Wohnen mit Service

10 Jahren Wohnen mit Service

v.l. Familien- und Krankenpflege – Geschäftsführer Dirk Brieskorn, Concierge Henryk Nowaczyk, Oberbürgermeister Thomas Kufen und Allbau-Geschäftsführer Dirk Miklikowski

Mehr Bilder in unserer Bildergalerie

Der demografische Wandel mit einem wachsenden Anteil von Menschen, die auch im Alter in der vertrauten Umgebung und im eigenen Zuhause leben möchten, fordert von der Wohnungswirtschaft regelmäßig neue Konzepte zur Quartiersentwicklung und nachhaltige Wohnangebote. Deshalb entwickelt die Allbau GmbH seit Jahren Projekte, die die Sicherheit bieten, so lange wie möglich selbstständig wohnen zu bleiben – und zwar unterstützt durch Hilfe, Dienstleistungen oder Pflege in der Wohnung. Ganz wichtig: Die Bezahlbarkeit der Dienstleistungen steht dabei an erster Stelle.

Ein Pilotprojekt dieser Art in der Stadt Essen feierte nun Jubiläum im Rahmen eines Mieterfestes mit Oberbürgermeister Thomas Kufen. Genau zehn Jahre ist es her, dass es durch die Allbau GmbH und die Familien- und Krankenpflege e.V. Essen (FuK) in der Allbau-Immobilie in der Hölderlinstraße 2 in Holsterhausen ins Leben gerufen wurde. In Hölderlin 2 leben seitdem im Rahmen von „selbstbestimmtem Wohnen mit Versorgungssicherheit“ 180 Mietparteien, die beispielsweise schon ihre Ein- und Zwei-Raumwohnungen barrierefrei erreichen können, denen die Treppenhausreinigung, der Winterdienst und andere „beschwerliche Aufgaben“ abgenommen werden. Das ist aber nicht alles: Die Familien- und Krankenpflege e.V. Essen (FuK) als Kooperationspartner hat im Erdgeschoss ihren Stützpunkt als professioneller sozialer Dienstleister. Sie vermittelt dabei nicht nur bei Bedarf ihre hauswirtschaftliche und pflegerische Hilfe oder auch einen Hausnotrufdienst, sondern organisiert auch Gemeinschaftsveranstaltungen wie einen regelmäßig stattfindenden gemeinsamen Mittagstisch, Freizeitveranstaltungen und Reisen. Weiteres Highlight für die MieterInnen in Hölderlin 2: FuK setzt auch einen Concierge als Ansprechpartner und Empfangsdienst für alle BewohnerInnen ein. Diese Services können nicht nur die Mietparteien in Hölderlin 2 nutzen. Auch die rund 250 weiteren AllbauMietparteien in der näheren Umgebung können durch die Kooperation in ihrer lieb gewonnenen Wohnung zu einem attraktiven Mietpreis in einer modernen, ruhigen Wohn(an)lage, in der sie sich rundum sicher fühlen können, wohnen.

Hölderlin 2 stellt auch eine Anlaufstelle für Leute aus der Nachbarschaft dar. Im „Nachbarschaftstreff“ finden Kultur- und Informationsveranstaltungen statt die den nachbarschaftlichen Austausch fördern. Außerdem steht der Gemeinschaftsraum auch für private Feierlichkeiten zur Verfügung.

„Wir bieten unser komplettes Dienstleistungsspektrum in Hölderlin 2 an, wobei alle Dienstleistungen über drei Dienstleistungspakete pauschal abgerechnet werden. Aber nicht automatisch bei Einzug, sondern nur dann, wenn sie tatsächlich in Anspruch genommen wurden. Das macht es für viele MieterInnen leichter, uns anzusprechen und sich individuell ihre Betreuung zusammenzustellen“, so Dirk Brieskorn, der Geschäftsführer des Familien- und Krankenpflege e.V. Essen.

Allbau-Vorstand Dirk Miklikowski blickt sehr positiv auf die vergangenen 10 Jahre mit der FuK: „Hölderlin 2 ist aus unserer Sicht ein sehr erfolgreiches, auf die Zukunft gerichtetes Projekt, das wir dann schrittweise auch in anderen Stadtteilen wie in Altendorf, Huttrop, Dellwig, Leithe (MeistersingerPark) und Karnap mit anderen vor Ort etablierten Kooperationspartnern nahezu kopiert haben. Ein Ende ist noch nicht in Sicht.“

„Wohnen mit Service“ ist auch ein Ansatz, den Oberbürgermeister Thomas Kufen unterstützt: „Gerade in der Betreuung älterer Menschen brauchen wir heute eine kleinräumige Stadtteilorientierung, die auf die besonderen Bedürfnisse und das Umfeld der Bewohner eingeht. Unser Ziel muss es sein, ein hohes Maß an Selbständigkeit und Selbstbestimmung auch im Alter sicherzustellen. FuK und Allbau GmbH gehen genau den richtigen Weg!“

Die nächsten „Wohnen mit Service“ – Projekte hat die Allbau GmbH schon in Holsterhausen und Kettwig in Planung.

zurück

  • Dieter Remy
  • T. 0201.2207-307
  • E-Mail