Sie sind hier:
Startseite
Über Allbau
Aktuelles
14 Kinder bewiesen im Wander-Canadier ihr Talent und bekamen Tipps von Olympiasiegern

14 Kinder bewiesen im Wander-Canadier ihr Talent und bekamen Tipps von Olympiasiegern

Großer Paddel-Spaß auf dem Baldeneysee

Schon zum elften Mal starteten das Wohnungsunternehmen Allbau, der Stadtspiegel und die Kanugemeinschaft Essen (KGE) eine Ferienaktion für Kinder. 14 Jung-Paddler ließen sich von den extrem hohen Temperaturen nicht abschrecken und waren pünktlich um 10:00 Uhr vor Ort am Baldeneysee.
 
Doch sie mussten sich zunächst noch etwas gedulden, bevor es auf Kurs ging. Zunächst erklärten Zwei, die es wissen müssen, die korrekte Technik des Paddelns und gaben natürlich auch die obligatorischen Autogramme auf Shirts: Die mehrfachen Kanu-Weltmeister und amtierenden Olympiasieger Max Rendschmidt und Max Hoff waren wieder bei der Ferienaktion dabei und begleiteten die Jung-Paddler den ganzen Tag.
 
Tipps von den Profis
Nach dem Anlegen der Schwimmwesten ging es vom Regattahaus quer über den Baldeneysee. Erstaunlich gut bewältigten die Kinder die teilweise ungewohnte Herausforderung mit Boot und Paddel und kosteten die eineinhalbstündige Tour in den zwei Wander-Canadiern bis zum Mittags-Zwischenstopp in Kupferdreh aus. Die beiden Essener Vorzeigesportler erklärten auf dem Weg mehr über ihre Sportart und berichteten über das Leben eines Spitzensportlers. Zwischendurch gaben sie aufmunternde Kommandos und zusätzliche Tipps.

Einige Kinder paddelten zum ersten Mal. Laura, Lucy und Sophie waren doch erstaunt, wie anstrengend das Paddeln auch zu acht in einem Boot sein kann – vor allem, wenn es um ein kleines Wettrennen geht. Fabian hingegen machte einen coolen Gesichtsausdruck. Er saß nicht zum ersten Mal in einem Kanu, sondern paddelt seit letztem Jahr in Dellwig bei den RuWa Canoe Youngsters. Und er war auch sehr stolz, schließlich hatte er sein eigenes Paddel mitgebracht und es sich signieren lassen. Fiona war sehr happy, dass sie schon zum zweiten Mal dabei sein durfte und freute sich auf die versprochene Abkühlung am Ende der Kanutour. Nach dem Mittagessen und Torwandschießen mit kleinem Gewinnspiel ging es wieder rauf aufs Wasser zurück zum Regattahaus.

Viel Lob für die Kinder
Max Hoff, der sich im Juni bei den European Games in Minsk die Goldmedaille im 1.000-Meter-Zweier erkämpfte, lobte die Kinder: „Unsere Ferienaktion kommt bei den Kids immer richtig gut an, und sie haben auch dieses Mal wieder schnell gelernt.“ Auch Max Rendschmidt, der in Weißrussland mit dem 500-Meter-Vierer die Silbermedaille holte, nickte zustimmend: “Selbst heute bei diesen Temperaturen bis zu 36 Grad haben alle ganz toll mitgemacht.“ Nicht nur die Sportler waren zufrieden – auch die jungen Paddler waren sich einig: Ein gelungener Tag und schließlich hat man nicht oft die Möglichkeit, Olympiasieger so hautnah zu treffen.

Mehr Fotos gibt es in der Allbau-Bildergalerie!

zurück

  • Dieter Remy
  • T. 0201.2207-307
  • E-Mail