Sie sind hier:
Startseite
Über Allbau
Aktuelles
Allbau-Führung wurde für Grundschüler aktiv - Ehrenamtstag in der Christopherusschule

Allbau-Führung wurde für Grundschüler aktiv - Ehrenamtstag in der Christopherusschule

Im Blaumann ging’s für die erweiterte Geschäftsleitung der Allbau AG an Farbeimer, Pinsel, Säge, Hammer und, und, und… Einen Tag lang packten die sechs leitenden Angestellten gemeinsam in der Christopherusschule in Kray an. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen!

Einmal im Jahr ziehen sich die Chefs der Allbau AG gemeinsam den Blaumann an und engagieren sich ehrenamtlich. Nachdem letztes Jahr der VKJ-Kindergarten „Zauberstern“ im Südostviertel vom Anstrich eines großen Bewegungsraumes und vom Bau einer neuen Kletterwand profitierte, kam die Allbau AG dieses Jahr mit der Christopherusschule ins Gespräch. „Das Engagement der Christopherusschule für Kray und Leithe ist enorm – außerdem gehen viele junge Menschen aus unserem Quartier MeistersingerPark auf diese Schule. Von daher war unser Einsatz auch ein Dank an die Christopherusschule“, erläutert Allbau-Kommunikationsleiter Dieter Remy.

Leiterin der Grundschule in der Meistersingerstraße ist Angela Toussaint, die gemeinsam mit ihrem Kollegium täglich über 180 Kindern Fachwissen  vermittelt bzw. auf weiterführende Schulen vorbereitet. Bei den Vorgesprächen zum Ehrenamtstag wurde schnell klar, wo der Schuh drückt. „Wir sind gerade dabei, einen Materialraum zum Förderraum für Kinder des Gemeinsamen Lernens und für Kinder ohne Deutschkenntnisse umzugestalten. Dazu brauchten wir unter anderem neue Regale für die Lernmaterialien. Außerdem konnte der Eingangsbereich des Offenen Ganztags sowie der Flur der 3. Klassen und der Aula einen neuen Anstrich gebrauchen“, erzählt Angela Toussaint. Der Wunsch war Befehl: die Allbau AG fragte bei langjährigen Partnern an und bekam schnell Hilfe. „Ganz ehrlich – die wenigsten von uns sind handwerkliche Profis. Deshalb brauchen wir jedes Jahr Unterstützung“, lacht Dieter Remy. Der Malerbetrieb Lückheide aus Altenessen war schnell mit im Boot, spendete Utensilien wie Wandfarbe etc. und stellte dem Allbau-Team mit Marc Aßmus einen ausgebildeten Anstreicher und mit Tobias Selting einen Auszubildenden zur Seite, die die Führungskräfte anleiteten und auch ehrenamtlich im Einsatz waren. Der Eingangsbereich des Offenen Ganztags erstrahlt nun in einem freundlichen Farbmix aus Gelb, Orange und Brombeer-Rot, der Flur in Blau und Weiß - übrigens sehr zur Freude vieler Kinder, die den Anstrich in den Pausen neugierig begleiteten.

Auch für das Projekt „Regale“ konnte ein Meisterbetrieb gewonnen werden. Die Tischlerei Hollweg aus Vogelheim hat mit Björn Döring und Philipp Lambertz tatkräftig unterstützt und so konnten sechs größere Regale gebaut und aufgestellt werden.

„Der Spaß war groß und es war wieder eine tolle Erfahrung, von jungen Menschen so viel zu lernen“, zog Dieter Remy ein positives Fazit. „Außerdem lernt man die Kollegen doch nochmal anders kennen. Ich war zum Beispiel positiv überrascht, dass unser Prokurist Unternehmensentwicklung über so viele handwerkliche Fähigkeiten verfügt“, lacht Dieter Remy. Trotz aller Freude war die Führungscrew froh, dass nach fast acht Stunden alles geschafft war und sie nun nur noch das gemeinsame Abendessen und einen gemütlichen Ausklang vor sich hatten.

Für sie ist jedoch klar: Auch im nächsten Jahr wird es den Ehrenamtstag geben. Dann wird auch bestimmt wieder Allbau-Vorstand Dirk Miklikowski mit dabei sein – er musste dieses Jahr kurzfristig absagen!

zurück

  • Dieter Remy
  • T. 0201.2207-307
  • E-Mail