Sie sind hier:
Startseite
Über Allbau
Aktuelles
Allbau verlängert vorzeitig mit Dirk Miklikowski

Allbau verlängert vorzeitig mit Dirk Miklikowski

In seiner heutigen Sitzung hat der Aufsichtsrat der Allbau Unternehmensgruppeeinstimmig das mit dem Vorstand / Geschäftsführer geschlossene Dienstverhältnis vorzeitig - mit Wirkung zum 01.11.2017 - um weitere fünf Jahre bis zum 31.10.2022 verlängert. Gleichzeitig wurden in einem neuen Dienstvertrag die Weichen für die auch langfristige Übernahme der Verantwortung für die GVE Unternehmensgruppe durch Dirk Miklikowski gestellt. Der GVE Aufsichtsrat wird sich mit der Organstellung in seiner nächsten Sitzung ebenfalls befassen. Der durch Rat und Stadtverwaltung formulierte Wunsch, die beiden Unternehmen in einem Gleichordnungskonzern zusammenzuführen, erhält hiermit eine wesentliche Grundlage.

„Wir sind sehr zufrieden, dass wir mit Dirk Miklikowski frühzeitig die weitere Zusammenarbeit vereinbaren konnten, um für wichtige und herausfordernde Aufgabenstellungen gemeinsame Planungssicherheit zu haben,“ so der Allbau-Aufsichtsratsvorsitzende Thomas Rotter. „Dirk Miklikowski hat in den letzten acht Jahren hervorragende Arbeit geleistet und die Allbau-Gruppe - gemeinsam mit seinem Team - im Immobilienmarkt sehr gut positioniert. Die städtebaulichen sowie gesellschaftlichen Leistungen, als auch die Bereitschaft, am Beispiel GVE, Verantwortung zu übernehmen, wenn Krisen entstehen, haben ihn ebenfalls für die weitere Zusammenarbeit empfohlen,“ so Thomas Rotter weiter.

„Ich freue mich sehr und bin dankbar über die Entscheidung des Aufsichtsrates und den Willen der Gesellschafter der Allbau-Unternehmensgruppe, die Zusammenarbeit mit mir langfristig fortzusetzen,“ so Dirk Miklikowski. „Die bisherige Zeit beim Allbau war spannend, herausfordernd und erfolgreich, so dass ich - insbesondere auch mit Blick auf die Vielzahl von Aufgabenstellungen bei Allbau und GVE in den nächsten Jahren - sehr gerne meine Arbeit in diesem Umfeld fortsetzen möchte. Ich habe mich eindeutig für Essen entschieden,“ so Miklikowski weiter.

Zurück

  • Dieter Remy
  • T. 0201.2207-307
  • E-Mail