Sie sind hier:
Startseite
Über Allbau
Aktuelles
AllbauLichtblicke-Staffel mit Olympiasieger Max Hoff erläuft 900 Euro

AllbauLichtblicke-Staffel mit Olympiasieger Max Hoff erläuft 900 Euro

Fast wie jedes Jahr konnte Ausrichter TuSEM Essen - bis auf die durch die Corona-Pandemie hervorgerufenen besonderen Rahmenbedingungen - auch am Sonntag wieder auf ein angenehmes Wetter für Läufer und Zuschauer beim 59. Westenergie-Marathon am Baldeneysee setzen. Viel Sonnenschein bei angenehmen 18-20 Grad sorgte dafür, dass sich zahlreiche Einzel-, See-Runden- (16,7 km) und Staffelläufer richtig wohl fühlten.

Auch in diesem Jahr lief eine Essener Prominenten-Staffel für die Aktion Lichtblicke mit. Der RWE-Profi David Sauerland, Kanu-Olympiasieger Max Hoff, Radio Essen Moderator Björn Schüngel und Allbau-Projektmanager Andre Liese teilten sich die 42,1 km lange Strecke und bildeten in diesem Jahr die AllbauLichtblicke-Staffel, wobei sie am Streckenrand von dem 3-fachen Kanu-Olympiasieger Max Rendschmidt als Ersatzmann lautstark unterstützt wurden.

Die AllbauLichtblicke-Staffel wurde im Jahre 2009 von der Allbau GmbH, Essens größtem Wohnungsanbieter, ins Leben gerufen und hat seitdem über 22.000 Euro für die Aktion Lichtblicke erlaufen. Die Ausgangslage war auch in diesem Jahr Folgende: Für jede Staffel, die im Rahmen des Staffelwettbewerbes schneller ist als die AllbauLichtblicke-Staffel, spendet die Allbau GmbH einen bestimmten Betrag an die Aktion Lichtblicke.

An den Gesichtern war es gut zu sehen: Das Team gab alles und belegte in 3:22 Stunden den 4. Platz. Das bedeutete: die Allbau GmbH spendet 900 Euro an die Aktion Lichtblicke e.V. Max Hoff, David Sauerland, Björn Schüngel und Andre Liese waren sich hinterher einig: Dieser Sonntagmorgen hat viel Spaß gemacht. Bewegung im Rahmen einer netten Veranstaltung mit guter Stimmung an der Laufstrecke - und dies alles für den guten Zweck!

Zurück

  • Dieter Remy
  • T. 0201.2207-307
  • E-Mail