Sie sind hier:
Startseite
Über Allbau
Aktuelles
Am Samstag öffnet der 7. AllbauKinderweihnachtsmarkt

Am Samstag öffnet der 7. AllbauKinderweihnachtsmarkt

Alles ist angerichtet für ein großes Kinderfest. Am Samstag, 12. Dezember, geht es los. Um 12 Uhr öffnet die Allbau AG, Essens größter Wohnungsanbieter, den 7. AllbauKinderweihnachtsmarkt auf dem gemeinsamen Schulhof des Gymnasiums und der Sekundarschule Am Stoppenberg. Bis 18 Uhr können dort die Familien in Weihnachtsstimmung kommen. „Wir freuen uns schon sehr auf Samstag und zählen bereits die Stunden, bis es endlich los geht“, verrät AllbauKommunikationsleiter Dieter Remy.

Es ist das größte Fest in der Geschichte des AllbauKinderweihnachtsmarktes. Aufgrund der hohen Nachfrage hat die Allbau AG sogar einige Weihnachtsmarkthütten nachgeordert. Das Angebot ist so vielfältig wie nie zuvor: von internationalen Speisen über Waffeln, Kinderpunsch und gebrannten Mandeln bis zu Bratwürstchen und Pommes ist für jeden Geschmack etwas dabei. Alle Speisen und Getränke gibt es zu familienfreundlichen Preisen.

Einige Angebote sind sogar komplett kostenfrei: So können die großen und kleinen Besucher beispielsweise bei der himmlischen Luftpoststation ihre Wünsche ans Christkind schicken oder zusammen mit der Elternpflegschaft des Schulzentrums Weihnachtsgeschenke basteln. Auch eine gemütliche Fahrt auf dem nostalgischen Karussell können die Jungen und Mädchen drehen. „Hier kann wirklich jede Familie einen tollen Tag erleben, ohne dabei auf den Geldbeutel schauen zu müssen“, so Dieter Remy weiter.

Auch auf der Bühne des AllbauKinderweihnachtsmarktes ist in diesem Jahr besonders viel los. Neben dem Schulweihnachtssong des Schulzentrums Am Stoppenberg präsentiert die Sekundarschule kleine Theaterstücke. Zudem hat der Chor des Gymnasiums einige weihnachtliche Lieder zusammengestellt. Und auch die International School Ruhr hat mit dem Auftritt eines Chores zugesagt. Wer Lust an Hip Hop verspürt, kann sich über den Tanz-Auftritt der Unlimited Dance Company freuen. Darüber hinaus haben sich die Gold Flames Cheerleader mit weihnachtlichen Tanzauftritten ihrer Nachwuchsteams genauso angekündigt wie die beiden Maskottchen Albert (Allbau AG) und Elmar (TUSEM Essen).

Sportlich geht es auf der großen Bühne weiter mit Handballprofis des Tusem. Dort stellen sie sich den Fragen von Björn Schüngel, Morgenmoderator bei Radio Essen, der das ganze Bühnenprogramm moderiert. Anschließend stehen die Sportler für Autogrammwünsche, Fotos und Gespräche an der Weihnachtsmarktbude ihres Vereins zur Verfügung.

„Die Einnahmen an den Ständen verbleiben wie jedes Jahr zu 50 Prozent an den Ständen und zu 50 Prozent gehen sie an ein soziales Projekt im Stadtteil. In diesem Jahr wird der FC Stoppenberg unterstützt, der ein Projekt für Flüchtlinge ins Leben gerufen hat“, erklärt  Dieter Remy.

Jetzt heißt es nur noch auf gutes Wetter hoffen, damit der 7.AllbauKinderweihnachtsmarkt für alle Beteiligten ein tolles Fest wird. Sollte es doch einmal den einen oder anderen Regenschauer geben, können sich die Besucher unter anderem im Zelt von Bäcker Peter beim Backen von süßen Weihnachtsbrezeln die Zeit vertreiben. „Aber in den vergangenen Jahren hatte das Wetter immer ein großes Herz für kleine Weihnachtsfans, deswegen sind wir auch in diesem Jahr optimistisch“, so Dieter Remy.

Zurück

  • Dieter Remy
  • T. 0201.2207-307
  • E-Mail