Sie sind hier:
Startseite
Über Allbau
Aktuelles
Corona zum Trotz: die AllbauLichtblicke-Staffel erlief 1.500 Euro beim 58. Westenergie Marathon EXTRARUNDE 2020

Corona zum Trotz: die AllbauLichtblicke-Staffel erlief 1.500 Euro beim 58. Westenergie Marathon EXTRARUNDE 2020

Der von der Leichtathletik-Abteilung des TUSEM veranstaltete Westenergie-Marathon ist der älteste, kontinuierlich durchgeführte Marathon in Deutschland. Kein Wunder, dass sich das in diesem Jahr trotz Corona nicht ändern durfte. Und so war er in 2020 nicht die typische bekannte öffentliche Veranstaltung rund um den Baldeneysee, sondern ein symbolischer Lauf mit rund 25 ausgewählten TeilnehmerInnen: der 58. Westenergie Marathon EXTRARUNDE 2020.

Auch bei diesem Event ging wieder zum 12. Mal eine AllbauLichtblicke-Staffel mit prominenten Läufern an den Start. Max Rendschmidt (Kanu-Doppel-Olympiasieger), Waldemar Wrobel (Ex-RWE-Trainer), Joshua Windelschmidt (Radio Essen) und Thomas Lembeck (Chef der Essener Feuerwehr) teilten sich die 42,1 km lange Strecke und an den Gesichtern im Ziel war es nach 3:45 Stunden gut zu erkennen: Das Team hatte alles gegeben und 1.500 Euro für die Aktion Lichtblicke e.V. erlaufen, die seit 1998 Kinder, Jugendliche und deren Familien in NRW unterstützt. Allbau, Essens größter Wohnungsanbieter, hatte nämlich angekündigt, pro gelaufener Minute der AllbauLichtblicke-Staffel 5 Euro an Lichtblicke zu spenden und dann hinterher noch auf 1.500 Euro aufgerundet.

Max Rendschmidt, Waldemar Wrobel, Joshua Windelschmidt und Thomas Lembeck waren sich hinterher einig: Dieser Sonntagmorgen hat, Corona zum Trotz, viel Spaß gemacht - und dies alles für den guten Zweck!

Zurück

  • Dieter Remy
  • T. 0201.2207-307
  • E-Mail