Sie sind hier:
Startseite
Über Allbau
Aktuelles
Die Anmeldungen zur 14. Allbau Polarsoccer Weltmeisterschaft laufen

Die Anmeldungen zur 14. Allbau Polarsoccer Weltmeisterschaft laufen

Wenn die Fußballprofis sich im sonnigen Trainingslager auf die Rückrunde der Bundesliga vorbereiten, sind die Temperaturen bei uns genau richtig für die Polarsoccer WM. In diesem Jahr wird bereits zum 14. Mal um die Krone des Eisfußballs gekickt. Seit vergangenem Montag laufen die Anmeldungen zum Eisfußballspektakel auf dem Kennedyplatz. Auch in diesem Jahr werden wieder insgesamt 54 Frauen-, Mixed- und Männermannschaften versuchen, das Runde ins Eckige zu befördern. Anmelden kann sich jeder bis zum 03.02.2015, der über 18 Jahre alt ist, unter www.polarsoccer.de.

Polarsoccer der ausgefallene Freizeitsport kommt aus dem Ruhrgebiet und ist ein Mix aus Eishockey und Fußball. Weil Polarsoccer einzigartig ist, wird das Siegerteam auch mit dem Weltmeistertitel belohnt. Es geht mit Ball und mit glatter Sportschuhsohle aufs blanke Eis. Elegante Ausrutscher werden beim Polarsoccer durch eine gut gepolsterte Eishockeyausrüstung aufgefangen. Von graziler Haltung auf dem Eis kann dabei überhaupt keine Rede sein. „Wer beim Polarsoccer cool aussehen will, hat schon verloren“ weiß Dieter Remy, der Leiter der Allbau Kommunikationsabteilung, aus eigener Erfahrung zu berichten. Pro Team gehen vier Spieler auf die spiegelglatte Eisfläche – Torwart inklusive. 

Knapp 200 Teams aus dem ganzen Ruhrgebiet und darüber hinaus werden sich auch 2015 wieder um die Teilnahme am Turnier  in Essen bewerben. Und nur das Los entscheidet, welche 54 Mannschaften beim Turnier dabei sind.

Spannende Flutlichtspiele
Gespielt wird wieder open-air auf der Eisfläche mitten in der Essener City. Am Freitag, den 13. Februar, und Samstag, den 14. Februar, geht es in die Vorrunde. Nach den guten Erfahrungen aus den vergangenen Jahren, wird Freitagabend wie gewohnt unter Flutlicht gespielt. In der darauffolgenden Woche wird freitags im KO-System um den Einzug in die Finalrunde gespielt. Wer sich die Krone des Eisfußballs aufsetzen darf, entscheidet sich am Samstag, den 21. Februar. Gegen Nachmittag wird dann feststehen, wer den Titel Polarsoccer Weltmeister 2015 tragen darf und den Siegerpokal nach Hause bringt. An beiden Spiel-Wochenenden werden wieder über 8000 Zuschauer erwartet.

Eingeläutet wird auch die Polarsoccer Weltmeisterschaft 2015 natürlich wieder durch ein Benefizspiel für Lichtblicke e.V. Am Montag, den 09. Februar, gehen dabei um 19:00 Uhr wieder zahlreiche Essener Promis in Eishockeymontur aufs Eis. Mit dabei sind Dr. Thomas Stauder (Privatbrauerei Stauder), Dr. Michael Welling (Rot-Weiss Essen), Dr. Uwe Harttgen (Rot-Weiss Essen), Benedikt Hüsken (Essens Sportler des Jahres 2014), Günter Oberholz (FC Kray), Stephan Krebietke (TUSEM Essen), Kanu-Olympiasieger Tomasz Wylenzek und viele andere. 

zurück

  • Dieter Remy
  • T. 0201.2207-307
  • E-Mail