Sie sind hier:
Startseite
Über Allbau
Aktuelles
Ein Gemeinschaftsraum für mehr Kommunikation

Ein Gemeinschaftsraum für mehr Kommunikation

Seit einigen Jahren stellt die Allbau GmbH in ihren Quartieren verstärkt Gemeinschaftsräumlichkeiten kostenlos zur Verfügung. In diesen TreffPunkten werden die Kommunikation und das Miteinander der Mieter gefördert. Die Räume können für private Feiern, gemeinschaftliche Aktivitäten wie Spiele-Nachmittage, Kinderbetreuung, Frühstückstreffen oder Seniorencafé kostenlos angemietet werden. Angeboten und organisiert werden Mieter-Sprechzeiten, Mütter- und Seniorencafés, Lerngruppen, Sprechstunden des städtischen sozialen Dienstes, offene Spielangebote für Kinder, Krabbel- und Jugendgruppen und eine Reihe von Kursen. Zur Zeit gibt es 15 Gemeinschaftsräumlichkeiten oder TreffPunkte, einen Gemeinschaftsraum im Ostendeweg wurde nun wieder neues Leben eingehaucht.

Seit der Fertigstellung 1987 wurde dieser Gemeinschaftsraum nur von älteren AllbauMietparteien genutzt. Durch Alter, Krankheit und Auszüge stand nun aber ein Generationswechsel an und alle Mieter der Allbau-Wohnanlage Germaniastr. 76-90 und Ostendeweg 2-12 mit 102 Wohnungen sollten durch eine umfangreiche Renovierung und mit neuer Einrichtung zur Nutzung neu motiviert werden. Nun wurde der Gemeinschaftsraum im Rahmen eines Festes mit Imbiss und Getränken an die Mietparteien übergeben. Es kamen zahlreiche BewohnerInnen, die sich über die neuen Nutzungsmöglichkeiten für gemeinsame Aktivitäten und für private Feiern freuten. Spontan meldeten sich einige Mietparteien, die sich ehrenamtlich engagieren wollen: die alte Bingo-Gruppe wird wieder eingeführt und es soll neue Gruppenangebote wie ein Frühstückscafé oder Gedächtnistraining geben.

AllbauSozialmanagerin Hiltrud Siepmann freut sich: „ Das war ein gelungener Neustart und ich bin mir nun sicher, dass auch dieser Gemeinschaftsraum ähnlich gut angenommen wird wie die anderen in unseren Quartieren!“ 

zurück

  • Dieter Remy
  • T. 0201.2207-307
  • E-Mail