Sie sind hier:
Startseite
Über Allbau
Aktuelles
Einladung zu einer besonderen Quartiersbesichtigung

Einladung zu einer besonderen Quartiersbesichtigung

Vor einem Jahr war Startschuss! NRW-Bauminister Michael Groschek und AllbauVorstand Dirk Miklikowski leiteten im Rahmen einer kleinen Feierstunde das größte Modernisierungsprojekt in der Allbau-Geschichte (mit einem Investitionsvolumen von rund 28 Mio. Euro) ein: den Umbau der so genannten SüdOstHöfe im Südostviertel mit fast 600 Wohnungen im Bestand.

Mit dieser Maßnahme übernimmt Allbau soziale Verantwortung und zeigt, dass Klimaschutz, moderne Quartiere und bezahlbare Mieten möglich sind – nicht zuletzt auch durch die Unterstützung der NRW-Landesregierung mit ihren verschiedenen Förderprogrammen.

Tatsächlich sind die SüdOstHöfe schon jetzt kaum wieder zu erkennen! Ein Blick auf die ersten Ergebnisse der umfassenden Modernisierung lohnt sich – und deshalb lädt Essens größter Wohnungsanbieter alle Interessierten zu der Veranstaltung „Modernisierung, Stadtentwicklung, Quartiere und Menschen“ am 30. Juni 2017 von 15:30-17:30 Uhr in den Stadtteiltreff Storp9, Storpstr. 9, 45139 Essen, ein.

Hauptreferentin ist die Farbarchitektin Beatrice Engel aus Merenvielle (Frankreich), welche die zahlreichen architektonischen Besonderheiten und Potentiale der Wohngebäude herausgearbeitet und zur optischen Neugestaltung spannende „Farbmelodien“ komponiert hat. Ihr neues Farbkonzept lässt das Viertel im Ergebnis in neuem Glanz erstrahlen - dies bei gleichzeitiger Betonung des eigentlichen Charakters der teilweise sehr alten Immobilien. Welche „Melodie“ Beatrice Engel an welchem Ort und aus welchen Gründen entworfen hat - sie hat unter anderem tatsächlich „Versailles“ in den Gebäuden entdeckt - erläutert sie in einer gemeinsamen, spannenden Begehung des Quartiers. Dabei können sich auch alle BesucherInnen einen Überblick über den aktuellen, spürbaren Fortschritt des bis 2019 terminierten Modernisierungsprojektes machen, das auch im Rahmen der AllbauAktivitäten zur Grünen Hauptstadt 2017 eine wesentliche Rolle einnimmt!

Interessenten melden sich bitte bis zum 27. Juni 2017 per Mail an Dieter Remy.

Zurück

  • Dieter Remy
  • T. 0201.2207-307
  • E-Mail