Sie sind hier:
Startseite
Über Allbau
Aktuelles
Einnahmen des Kinderweihnachtsmarkts gehen an das Jugendwerk der AWO

Einnahmen des Kinderweihnachtsmarkts gehen an das Jugendwerk der AWO

Endlich ist es soweit. Der 6. Kinderweihnachtsmarkt der Allbau AG, Essens größtem Wohnanbieter, öffnet an diesem Samstag von 12 bis 18 Uhr auf dem Gelände des Viktoria-Gymnasiums am Kurfürstenplatz im Südostviertel seine Pforten. 50 Prozent der Einnahmen an den Ständen des großen Kinderfestes gehen in diesem Jahr an das Jugendwerk der AWO Essen, wie AllbauKommunikationsleiter Dieter Remy berichtet.

„Das Geld ist für Kinder aus sozialschwachen Familien bestimmt, die gerne an unserem Ferienfreizeitprogramm teilnehmen möchten, aber aus finanziellen Gründen oft nicht können“, sagt Frank Bente, Geschäftsführer des Jugendwerks. Auf die jungen und alten Besucher des Festes wartet ein echter Weihnachtsspaß. Denn in diesem Jahr verspricht ab 12.45 Uhr das Rahmenprogramm die Erwartungen der vergangenen Jahre zu übertreffen. Noch nie gab es so viele Teilnehmer für die große Bühne. Dort präsentiert beispielsweise das Viktoria-Gymnasium als Gastgeber ihre Theater AG und das hauseigene Orchester.

Nach der feierlichen Eröffnung um 13 Uhr mit Bürgermeister Rudolf Jelinek, Schuldirektor Klaus Wilting vom Viktoria-Gymnasium und Allbau-Prokurist Samuel Serifi geht es sportlich auf der Bühne weiter mit Handballprofis des Tusem. Mit von der Partie sind Trainer Mark Dragunski und Kreisläufer Paul Trodler. Außerdem stellen sich der Chef Dr. Michael Welling und Fußballer von Rot-Weiss Essen den Fragen von Björn Schüngel, Moderator bei Radio Essen. Im Anschluss daran stehen die Sportler für Autogrammwünsche und Fotos bereit. Die Zusagen beider Vereine zum Kinderweihnachtsmarkt hat fast schon Tradition.

Der Gesang darf an Weihnachten bekanntlich nicht fehlen. Eine Lehrerin präsentiert als Solistin ihre Version des Klassikers „Stille Nacht“. Ein Weihnachtsblues gehört ebenso zum Programm wie die Neuvertonung bekannter Weihnachtslieder durch die Musik-Lerngruppe des Gymnasiums. Und die International School Ruhr hat mit dem Auftritt eines Chores zugesagt. Wer Lust an Hip Hop verspürt, kann sich über den Tanz-Auftritt der Unlimited Dance Company freuen. Zudem haben sich die Gold Flames Cheerleader mit weihnachtlichen Tanzauftritten ihrer Nachwuchsteams angekündigt.

Auf die Gäste warten wie in den Vorjahren weitere zahlreiche Höhepunkte: Kinder können an einer himmlischen Luftpoststation ihre Wunschzettel auf die Reise zum Christkind senden, in der Kinderbackstube von Bäcker Peter weihnachtliche Bretzel backen oder eine Runde auf dem Nostalgie-Karussell drehen. Denn beim Kinderweihnachtsmarkt stehen schließlich der Spaß und die Auftritte für Jungen und Mädchen im Vordergrund.

An den urigen Weihnachtsmarkthütten, betrieben von Schulen, Kindergärten und Vereinen aus dem Südostviertel, gibt es leckere Snacks und heißen Kinderpunsch. Die International School Ruhr bietet kulinarische Köstlichkeiten aus verschiedenen Nationen an. Herzhafte Snacks aus Spanien verkauft die Eltern-Pflegschaft des Viktoria-Gymnasiums.

Herzlich willkommen beim 6. AllbauKinderweihnachtsmarkt auf dem Schulhof des Viktoria-Gymnasiums im Südostviertel.

Zurück

  • Dieter Remy
  • T. 0201.2207-307
  • E-Mail