Sie sind hier:
Startseite
Über Allbau
Aktuelles
Ganz viel Spaß beim BalkonSommer

Ganz viel Spaß beim BalkonSommer

Hitze spielt keine Rolle, wenn jemand Schabernack treibt. Mia, Ben und Julius saßen mit vielen anderen Kindern im Innenhof ihres Wohnquartiers in der ersten Reihe und quietschten vor Vergnügen: Clown Ugolino machte gerade lustige Späße und sang witzige Lieder. Das brachte den erhofften Spaß, welche viele Kinder dieses Jahr Zuhause verbringen müssen.

Clown Ugolino war Teil des so genannten BalkonSommers, den das Sozialmanagement des Allbau initiiert hatte. Schließlich musste Essens größter Wohnungsanbieter Mieterfeste und Mitmachmachaktionen wie den beliebten Kinderzirkus oder das traditionelle Ferienpaddeln bedingt durch Corona absagen. Das Alternativprogramm waren nun 63 Veranstaltungen in 18 AllbauQuartieren.

So nahmen viele große und kleine AllbauMieterInnen das alternative Angebot zum Beispiel im Hangetal in Stoppenberg gerne an und freuten sich über die Abwechslung. „Gerade in dieser harten Zeit ist es nicht einfach, Kindern den Tag zu versüßen“, erklärt Kinderbeauftragte Jannica Wiesweg-Böttcher. Da sorge beispielsweise Clown Ugolino mit seinen Sketchen und Zaubertricks für fröhliche Momente. Wo auch immer er auftauchte, kamen die Kleinen in Scharen zu der 30-minütigen Spaß-Veranstaltung.

„Kultur, Spaß und Sport zum Mitmachen“ lautete das Motto des BalkonSommers. Und das taten die Mieter auch, zum Beispiel auch im Quartier Ewald-Dutschke-Straße in Dellwig, als Kanu-Doppel-Olympiasieger Max Rendschmidt und Fitness-Trainer Johannes Knoll wie in einigen anderen Quartieren zu Kniebeugen, Sprüngen und Kraftübungen für Jedermann einluden. Ein tolles Erlebnis für alle, schließlich wäre ein Treffen mit Essens erfolgreichstem Sportler der letzten Jahre ohne Corona nicht möglich gewesen.

Das war aber noch nicht alles: Für die ältere Generation zelebrierte der BalkonSommer Innenhof-Konzerte, so etwa bei den Beginen in der Goethestraße oder in Messings Garten in Frohnhausen. Gerade bei dem Frauen-Wohnprojekt im Rüttenscheider Beginenhof kam die kulturelle Abwechslung gut an. Viele BewohnerInnen standen auf ihren bunten Balkonen und winkten zum Beispiel beim Tanztheaterstück „Kännchen Kaffee“. Aber auch die bekannten Lieder der Comedian Harmonists - nachgesungen von der Band „Dixi Hot Doxx“ - sorgten durch Tuba und Trompete für ausgelassene Stimmung auf den Balkonen. Ebenso aus den benachbarten Mehrgenerationen-Häusern lauschten die Bewohner am Fensterplatz, zum Beispiel zu beliebten Stimmungsliedern wie „Griechischer Wein“. Auch das Steigerlied durfte natürlich nicht fehlen.

„Wir werden den BalkonSommer sicherlich wiederholen. Pro Veranstaltung waren immer zwischen 15 und 50 Besucher anwesend; damit waren wir sehr zufrieden“, zog das AllbauSozialmanagement ein positives Fazit. Das galt auch für die MieterInnen, die häufig nach einer Zugabe und den nächsten Aktionen in ihrem Quartier fragten.

Zurück

  • Dieter Remy
  • T. 0201.2207-307
  • E-Mail