Sie sind hier:
Startseite
Über Allbau
Aktuelles
Gemeinsam für das Südostviertel

Gemeinsam für das Südostviertel

Die Grundschule am Wasserturm und die Allbau AG, Essens größter Wohnungsanbieter, vereinbaren im Rahmen einer Schulpatenschaft ein gemeinsames Engagement für das Südostviertel. Ziel der Schulpatenschaft ist es, die Grundschule am Wasserturm und ihre Schüler als wichtigen Akteur im und für den Stadtteil zu etablieren. Die Allbau AG möchte als Stadtteilentwickler die Grundschule am Wasserturm dabei unterstützen, dass sie von den Bürgerinnen und Bürgern im Südostviertel als engagierter Lernort und als „Schule für den Stadtteil“ wahrgenommen wird. Wichtiges Kommunikationsinstrument im Rahmen der Schulpatenschaft ist dabei unter anderem auch eine AllbauKinderonline-Seite, der Albert Kinderklub, deren Inhalte das AllbauSozialmanagement unter anderem mit dem Kollegium der Grundschule am Wasserturm um Schulleiter Winfried Bega mitentwickelt hat. Der Allbau Kinderklub bietet Kindern nicht nur die Möglichkeit, den Umgang mit digitalen Medien sinnvoll zu erproben und einzusetzen, sondern hat den großen Vorteil, Unterrichtsinhalte, das Verfassen von Hausaufgaben und Wiederholungsübungen auch zu Hause zu vertiefen. Aktuelle Lerninhalte sind immer im Kinderklub angepasst an die Klassenstufe wiederzufinden.

Die Allbau AG beteiligt sich im Rahmen der Schulpatenschaft zusätzlich personell (beispielsweise auch mit AllbauMaskottchen Albert) und finanziell an Schulfesten und ermöglicht der Grundschule am Wasserturm freien Eintritt für bestimmte Allbau-Events. Zusätzlich organisiert die Allbau AG für die Grundschule am Wasserturm - nach dem Motto „Allbau bewegt Schule“ - Aktionen mit Essener Spitzensportlern.

Die Grundschule am Wasserturm wird sich wiederum ganz konkret aktiv in die Stadt-teilentwicklung einbringen und Aktivitäten im Stadtteil durchführen, sich bei Veranstaltungen wie beispielsweise einem Stadtteilfest beteiligen, eigene Ideen zur Wohnumfeldverbesserung/-gestaltung bzw. -reinigung (z.B. zwei Sauber-keitsaktionen ganz nach dem Motto „Wir räumen auf“) sammeln und realisieren und auch eine Patenschaft für einen Spielplatz oder eine Grünfläche im Allbau-Bestand übernehmen.

"Partnerschaften, wie wir sie heute feierlich beginnen, sind in unseren Augen Kooperationen mit Zukunft. Wo beispielsweise bei der Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und weiterführenden Schulen eher die Förderung des wirtschaftlichen Grundverständnisses, eine praxisbezogene Berufsorientierung oder der Übergang in Ausbildung oder Studium im Mittelpunkt steht, so geht es bei uns um Projekte der Stadtteilentwicklung. Schüler, Lehrer, Eltern und die Allbau AG leisten mit der vereinbarten Kooperation Beiträge zur Identifikation mit dem Stadtteil Südostviertel. Der enge Austausch zwischen Grundschule am Wasserturm und Allbau AG wird sich für alle und damit auch für das Südostviertel auszahlen," waren sich Winfried Bega, Schulleiter der Grundschule am Wasserturm, und Samuel Serifi, Prokurist der Allbau AG, bei der feierlichen Unterzeichnung im Rahmen des 20-jährigen Jubiläums der Grundschule auf dem Schulgelände einig.

Zurück

  • Dieter Remy
  • T. 0201.2207-307
  • E-Mail