Sie sind hier:
Startseite
Über Allbau
Aktuelles
Interessierte Radfahrer in den Cranachhöfen

Interessierte Radfahrer in den Cranachhöfen

Letzte Station der von Bau- und Umweltdezernentin Simone Raskob und Ratsherr Rolf Fliß organisierten Baustellen-Radtour waren am Wochenende die Cranachhöfe der Allbau GmbH in Holsterhausen. Sie besuchten mit rund 50 anderen Radfahrern das derzeit größte Neubauprojekt von Essens kommunalem Wohnungsunternehmen und ließen sich bei strahlendem Sonnenschein den aktuellen Stand von Projektleiter Thomas Erwig auf dem neu entwickelten Holsterhauser Platz erläutern. Begeistert zeigten sie sich dabei von der traditionellen Klinkerfassade mit modernen architektonischen Komponenten.

Danach konnten die interessierten Bürgerinnen und Bürger im Rahmen eines kleinen Rundgangs einen Blick in den Ende März eröffneten EDEKA-Markt und in die Tiefgarage werfen. Zurzeit wird unter Hochdruck auf der Baustelle gearbeitet, damit unter anderem Anfang Juli der dm-Markt und die 42 öffentlich geförderten und die 29 frei finanzierten Wohnungen an die Mietparteien übergeben werden können.

„Das Grundstück, auf dem früher das Berufskolleg Holsterhausen stand, lag viele Jahre lang brach. Wir freuen uns sehr, dass in enger Abstimmung mit der Stadt Essen die Allbau GmbH ein Stadtteilentwicklungsprojekt realisiert, das mit einem attraktiven Nutzungsmix den gesamten Stadtteil aufwerten und auch neue Arbeitsplätze ansiedeln wird“, Simone Raskob und Rolf Fliss.

Investitionsvolumen für die Allbau GmbH: rund 54 Mio. Euro.

Zurück

  • Dieter Remy
  • T. 0201.2207-307
  • E-Mail