Sie sind hier:
Startseite
Über Allbau
Aktuelles
Neues Hostel am Niederfeldsee feiert offizielle Eröffnung

Neues Hostel am Niederfeldsee feiert offizielle Eröffnung

Mehr Bilder in unserer Bildergalerie

Preisgünstige Gästezimmer für Fahrradfreunde und Design-Liebhaber – das bietet ab sofort das neue Hostel am Niederfeldsee. Nur wenige Schritte vom See und dem Radschnellweg entfernt, eröffnete die NEUE ARBEIT der Diakonie Essen nun die ersten Zimmer der ungewöhnlichen Herberge in Essen-Altendorf. Zwei Einzelzimmer zum Preis von 35 Euro pro Nacht und ein Doppelzimmer für 55 Euro stehen in der Niederfeldstraße 53 bereits zur Verfügung. Auf derselben Etage befinden sich auch ein Gemeinschaftsbad mit Dusche sowie eine Küchenzeile mit dazugehörigem Aufenthaltsbereich.

„Wer unterwegs auf einer Fahrradtour durch das Ruhrgebiet ist oder für ein paar Tage ein Ferienzimmer sucht, wird unser Hostel am Niederfeldsee zu schätzen wissen. Auch die Messe Essen ist über die nahegelegene Fahrradtrasse schnell und komfortabel per Rad zu erreichen“, erläuterte NEUE ARBEIT-Geschäftsführer Michael Stelzner, dessen dreistöckiges Hostel nach endgültiger Fertigstellung über insgesamt fünf Einzel- und drei Doppelzimmer verfügen wird.

Die besondere Gestaltung der Gästezimmer verdankt das Hostel der eigenen Kreativwerkstatt des Beschäftigungsträgers. Bei der Fertigung der Möbel setzte sie auf individuelles Design und Handarbeit, wodurch jedes Zimmer einen eigenständigen Charakter erhält. „Wir danken auch dem Allbau, der uns als wichtiger Kooperationspartner vor Ort die Räumlichkeiten für das Projekt kostengünstig zur Verfügung stellt“, so Michael Stelzner.

Für Radtouristen bietet die Zweiradstation der NEUE ARBEIT zudem einen praktischen Verleih-Service an, der sich samt E-Bike-Verleih direkt im Erdgeschoss des Hauses befindet. Und wer möchte, kann den Tag mit einem leckeren Frühstück im Café „Radmosphäre“ mit Blick auf den Niederfeldsee beginnen lassen.

„Wir wollten unbedingt etwas Besonderes für das Quartier schaffen, das Menschen in den Stadtteil führt, die nicht hier wohnen. Denn oft haben wir von durchreisenden Radlern gehört “Wie schön ist es hier – das hätten wir nicht vermutet“. Wenn dieser Aha-Effekt nun hoffentlich auch bei den Hostelbesuchern einsetzt, haben Neue Arbeit der Diakonie und Allbau mit diesem Projekt ihr Ziel schon erreicht,“ erläutert Allbau-Prokurist Samuel Serifi.

Weitere Infos zum Hostel gibt es auf der eigenen Website www.hostel-am-niederfeldsee.de  - buchbar sind die Zimmer per E-Mail unter hostel@neue-arbeit-essen.de, oder telefonisch unter 0163 261 8717. Nach der Buchung erhält der Gast über die Immobilienverwaltung der NEUE ARBEIT einen Zugangs-Code, der Einlass in das Gebäude und in das jeweilige Zimmer gewährt.

Zurück

  • Dieter Remy
  • T. 0201.2207-307
  • E-Mail