Sie sind hier:
Startseite
Über Allbau
Aktuelles
Reggae, Pop und ganz viel Lebensfreude zum Jubiläum

Reggae, Pop und ganz viel Lebensfreude zum Jubiläum

Mehr Bilder vom Konzert in unserer Bildergalerie

Viele glückliche Gesichter auf einem sehr gut gefüllten Kennedyplatz sah man am Wochenende in der Essener Innenstadt. Der Allbau, Essens größter Wohnungsanbieter, hatte die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt zum 100. Firmenjubiläum („100 Jahre in und für Essen“) zu einem kostenlosen Konzert mit Banda Senderos eingeladen und diese brachten das Publikum sehr schnell in Wallung.

Die 2013 gegründete Band ist zurzeit mit ihrer leidenschaftlich vorgetragenen Mischung aus Cumbia, Latin und Pop auf Erfolgskurs und wurde im vergangenen Jahr mit dem Global PopHit Award des Radiosenders WDR Funkhaus Europa ausgezeichnet.

Auch beim AllbauKonzert sangen die neun Essener Musiker auf spanisch, französisch, englisch, deutsch und sogar lingála, der Handelssprache des Kongo, und zelebrierten ihre Songs freudestrahlend ins Publikum. Besonderes Highlight: Zwischendurch stand auch Tom Lugo, Sänger von Jamaram, mit ihnen auf der Bühne. Das Publikum quittierte den rasanten fast zwei-stündigen Auftritt mit stürmischem Applaus und ließ die Gruppe nicht ohne die obligatorischen Zugaben von der Bühne.

Zur Einstimmung präsentierte Allbau auf der Bühne nicht nur den Weltklasse-HipHop-Tänzer Aaron Teschendorf, sondern auch die Reggae-Musiker von Betrayers of Babylon. Mit purer Energie, unglaublicher Spielfreude, Optimismus und einer Schippe Ironie rissen sie das Publikum ebenfalls mit. Moderiert wurde der Abend von Timm Schröder (Radio Essen).

Auch für Leib und Kehle war gesorgt: ein Foodtruck, der Mades Cocktail-Hubschrauber, der Mades Bobble Waffel-Wagen, die Privatbrauerei Stauder und die abwechslungsreiche Gastronomie am Kennedyplatz boten einen würdigen Rahmen dieses Highlight-Konzerts.

zurück

  • Dieter Remy
  • T. 0201.2207-307
  • E-Mail