Sie sind hier:
Startseite
Über Allbau
Aktuelles
Rekord-Nachfrage für den 5. AllbauKinderflohmarkt

Rekord-Nachfrage für den 5. AllbauKinderflohmarkt

Das ging schnell: Mehr als zwei Drittel aller Tische des 5. AllbauKinderflohmarkts auf dem Altenessener Marktplatz sind bereits vergeben. Und das schon drei Wochen nach dem offiziellen Anmeldestart. Am Samstag, 01. Juli, dreht sich bei der Allbau AG wieder alles um Kinder. Von 10 bis 15 Uhr verkaufen Jungen und Mädchen verschiedene Sachen wie Spielzeug, Bücher oder Kleidung an andere Kinder.

Vier Jahre nach seiner Premiere ist der Flohmarkt mittlerweile ein fester Termin bei Eltern und Kindern. Wie in den Vorjahren sind wieder viele Stammgäste mit von der Partie. Aber auch neue Trödler lassen sich vom Kinderflohmarkt-Virus infizieren. Denn das Konzept bleibt unverändert. Es ist ein Flohmarkt ausschließlich für Kinder. Es geht nicht um Kommerz, vielmehr sollen das soziale und das ehrenamtliche Engagement im Vordergrund stehen. „Die Resonanz ist klasse und zeigt, dass auch die Kleinsten vom Schnäppchenverkauf infiziert sind“, sagt Dieter Remy, AllbauKommunikationsleiter mit Blick auf die bisherigen Anmeldezahlen.

Als Teilnahmebedingung gilt eine Altersbeschränkung bis 14 Jahren. Erwachsene Händler oder Profihändler sind nicht zugelassen. Die Verkaufstische und Sitzbänke stellt die Allbau AG den kleinen Trödlern kostenfrei zur Verfügung. Bei einem Regenschauer erhalten die Teilnehmer durchsichtige Abdeckfolien, um die Verkaufsstände vor der Nässe zu schützen.

Eltern sind als fleißige Helfer selbstverständlich gerne gesehen. Und damit sich die kleinen Trödler nach dem Verkauf auch mal ausruhen können, wird es noch ein kleines Kinderprogramm mit Hüpfburg und Allbau-Maskottchen Albert geben.

Interessierte können sich nach wie vor Tische für den 5. AllbauKinderflohmarkt sichern. Dazu müssen sie lediglich das Kontaktformular auf www.allbau.de ausfüllen. 

Zurück

  • Dieter Remy
  • T. 0201.2207-307
  • E-Mail