Sie sind hier:
Homepage
Über Allbau
Aktuelles
Rekord-Nachfrage und Charity-Aktion beim 6. AllbauKinderflohmarkt

Rekord-Nachfrage und Charity-Aktion beim 6. AllbauKinderflohmarkt

Jetzt heißt es schnell sein: Mehr als zwei Drittel aller Tische des 6. AllbauKinderflohmarkts auf dem Altenessener Marktplatz sind bereits vergeben. Und das schon drei Wochen nach dem offiziellen Anmeldestart. Am Samstag, 30. Juni, dreht sich bei der Allbau GmbH wieder alles um Kinder. Von 10 bis 15 Uhr verkaufen Jungen und Mädchen ihre aussortierten Spielzeuge, Bücher oder Kleidung an andere Kinder.

Der Flohmarkt ist mittlerweile ein fester Termin bei Eltern und Kindern. Wie in den Vorjahren sind wieder viele Stammgäste mit von der Partie. Aber auch neue Trödler lassen sich vom Kinderflohmarkt-Virus infizieren. Denn das Konzept bleibt unverändert. Es ist ein Flohmarkt ausschließlich für Kinder. Es geht nicht um Kommerz, vielmehr sollen das soziale und das ehrenamtliche Engagement im Vordergrund stehen. "Wir von der Allbau GmbH freuen uns sehr über diese tolle Resonanz", sagt Dieter Remy, AllbauKommunikationsleiter mit Blick auf die bisherigen Anmeldezahlen.

Als Teilnahmebedingung gilt eine Altersbeschränkung bis 14 Jahre. Erwachsene Händler oder Profihändler sind nicht zugelassen. Die Verkaufstische und Sitzbänke stellt die Allbau GmbH den kleinen Trödlern kostenfrei zur Verfügung. Bei einem Regenschauer erhalten die Teilnehmer durchsichtige Abdeckfolien, um die Verkaufsstände vor der Nässe zu schützen.

Eltern sind als fleißige Helfer selbstverständlich gerne gesehen. Und damit sich die kleinen Trödler zwischendurch auch mal ausruhen können, wird es noch ein kleines Kinderprogramm mit Hüpfburg und Allbau-Maskottchen Albert geben.

Für den guten Zweck backen im Vorfeld die AllbauAzubis am Vortag leckere Brote in der Backstube von Bäcker Peter. Die Brotlaibe werden beim Flohmarkt zugunsten der Jugendfarm Altenessen verkauft. Die Jugendfarm bietet Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, in idyllischer Bauernhofatmosphäre ihr ökologisches Denken zu schärfen und Verantwortung für Tiere und Pflanzen zu übernehmen. Außerdem werden auch Hüttenbau und Werken angeboten: "Von dem Spendengeld möchten wir einen neuen Lehm-Pizzaofen mit den Kindern bauen, denn unser alter Ofen ist nicht mehr funktionstüchtig.", freut sich Jennifer Redmann von der Jugendfarm.

Interessierte können sich nach wie vor Tische für den 6. AllbauKinderflohmarkt sichern. Dazu müssen sie lediglich das Kontaktformular auf allbaukinderflohmarkt.de ausfüllen.

Zurück

  • Dieter Remy
  • T. 0201.2207-307
  • E-Mail