Sie sind hier:
Startseite
Über Allbau
Aktuelles
Rekordbeteiligung bei der Wahl der AllbauAllstars – Zwischenstand einsehbar

Rekordbeteiligung bei der Wahl der AllbauAllstars – Zwischenstand einsehbar

Die Handball-WM läuft auf Hochtouren und auch in Essen wirft ein handballerischer Leckerbissen seine Schatten voraus. Über 3.500 Internetuser haben bis jetzt beim Voting für die Essener Handball-Auswahlmannschaft, das noch bis zum 21. Januar 2019 (13 Uhr) geschaltet ist, ihre Stimme abgegeben. Das ist der beste Wert für das seit 2012 stattfindende Sportevent. Hintergrund: Die Allbau GmbH, Essens größter Wohnungsanbieter, und die Handballer des TUSEM, veranstalten am 01. Februar um 20 Uhr in der Halle Margarethenhöhe das schon traditionelle Benefiz-Handballspiel zugunsten von Storp9, einem Bildungs- und Kulturhaus im Südostviertel. Hierbei treten die Profis der Margarethenhöhe gegen die AllbauAllstars, die Herausforderer aus den Essener Amateurmannschaften, an.

Auch in 2019 gibt es wieder ein Einlagespiel: die beiden A-Jugendteams von TuSEM Essen und der SG Überruhr treffen um 18:00 Uhr aufeinander.

Im Vorfeld wurde jeder Handballverein in Essen angesprochen und für das Herren-Benefizspiel um die Nennung von Spielern gebeten, die sich der Online-Abstimmung stellen. Das Ergebnis: 64 Aktive meldeten sich zur Wahl und unter allbau.de kann bis zum 21. Januar 2019 (13:00 Uhr) jeder Interessierte pro Position einen Spieler wählen, der dann seiner Meinung nach das Trikot der AllbauAllstars anziehen soll. Zurzeit kann sich jeder Interessierte über den Zwischenstand des Votings (Stand: 13.01.2019) unter allbau.de informieren.

Die beiden Spieler mit den meisten Stimmen jeder Position bilden dann das AllbauAllstar-Team 2019 und erhalten die Team-Kleidung im Rahmen eines gemeinsamen Trainings am 28.01.2019. Neuerungen: Der Spieler, der die meisten Stimmen erhält, kann im Team vom TuSEM auflaufen. Außerdem wird das Team der AllbauAllstars 2019 von TuSEM-Trainer Jaron Siewert und seinem Co-Trainer Michael Hegemann gecoacht, der auch als Spieler bei den Allstars eingesetzt wird. Bürgermeister Rudi Jelinek und Dirk Bril, Trainer bei der DJK Grün-Weiss Werden, werden die Bundesliga-Mannschaft vom TuSEM Essen betreuen.

"Wir sind guter Dinge, dass das Event auch in 2019 wieder ein Highlight im Essener Sportkalender wird und ein schlagfertiges Team mit Essener Amateur-Handballern gewählt wird, welches die ZuschauerInnen wieder zu Beifallsstürmen hinreißen wird," so die Organisatoren Lina Heintschel von Heinegg (TuSEM Essen) und Dieter Remy (Allbau GmbH). Die Euphorie auf den Rängen war natürlich im letzten Jahr bei den Treffern der Allstars besonders hoch – wie beispielsweise als Marc Bing (Kettwiger SV 70/86) mit einem Heber ins TuSEM-Tor erfolgreich war.

Die Handballfans können sich neben einem attraktiven Rahmenprogramm zusätzlich auf Currywurst, Gyros, Stauder-Pils, SINALCO- und Stiftsquelle-Getränke sowie Handball mit vielen Aktionen für Groß und Klein - mit freundlicher Unterstützung von innogy, Barmer, Entsorgungsbetriebe Essen, Ballsportdirekt, Stadtwerke Essen und Sparkasse Essen, "Handball in Essen" und conenergy agentur - freuen.

Karten für das Spiel "TuSEM vs. AllbauAllstars" gibt es in der TuSEM-Geschäftsstelle in der Steile Str. 50, im AllbauKundencenter in der Kastanienallee 25 (gegenüber GOP) und in Storp9 (Storpstr. 9). Erwachsene zahlen 5,00 €, Studenten, Auszubildende und Kinder 3,00 €.

zurück

  • Dieter Remy
  • T. 0201.2207-307
  • E-Mail