Sie sind hier:
Startseite
Über Allbau
Aktuelles
Richtfest an der Bernhardstraße

Richtfest an der Bernhardstraße

Das kleine, aber feine Stadtteilentwicklungsprojekt in Fischlaken geht in die entscheidende Phase. Die Bauherrin Allbau AG hatte zum Richtfest auf das Grundstück gegenüber der Fischlaker Grundschule in der Bernhardstraße eingeladen, wo noch bis vor wenigen Jahren ein Asylantenheim stand und gerade Essens größter Wohnungsanbieter rund 3,0 Mio. Euro in den Neubau eines Kinderhauses und von zwei Doppelhaushälften investiert.

Im Kinderhaus „Fliewatüüt“, das der Betreiber VKJ Verein für Kinder- und Jugendarbeit in sozialen Brennpunkten e.V. (VKJ) voraussichtlich im Frühjahr 2016 eröffnet, werden vier Gruppen mit 74 Kinder Platz finden. Vor zwei Monaten hatte man sich für den Namen „Fliewatüüt“ entschieden, da der 1. Vorschlag „Pusteblume“ schon an einen Kindergarten in Werden „vergeben“ war. Frank Müller, 1. Vorsitzender des VKJ: „Wir freuen uns, dass wir als VKJ erneut helfen können, die Versorgungsquote in der Kindertagesbetreuung in Essen zu verbessern. Auch für unser 21. VKJ-Kinderhaus gelten natürlich unsere bewährten Qualitätsmerkmale wie regelmäßige Fortbildungen unserer Mitarbeiter und frühkindliche Förderung von Anfang an, damit jedes Kind, das wir auf einem Stück seines Weges begleiten dürfen, Chancengleichheit erfährt.“ Alle laufenden frühkindlichen Förderprojekte des VKJ (u.a. Papilio, logo-motopädische Förderung und SoNaRe) werden in „Fliewatüüt“ angeboten und eine eigene Köchin sorgt für eine gesunde Verpflegung. Die Leitung übernimmt Bärbel Jaudschus, langjährige VKJ-Mitarbeiterin (bislang VKJ-Kindergarten Budenzauber, Wesselswerth 2, Werden).

Neben „Fliewatüüt“ baut die Allbau AG noch zwei Doppelhaushälften: die Eigenheime  mit ca. 132 qm Wohnfläche und bis zu 250 m² Grundstücksfläche, die beide schon verkauft sind, kosten ab 475.000 Euro.

Allbau-Prokurist Jürgen Bott freut sich über das Projekt: „Wohnen ist für die Allbau AG weit mehr als nur das Bereitstellen einer Wohnung. Von daher sind wir auch auf unser Programm zur Bereitstellung von Räumen für Kindertagesstätten stolz. Ähnliche Projekte wie hier das in Fischlaken haben wir bis jetzt noch nicht so häufig realisiert, denn dieser Neubau ist für uns erst der zweite in den letzten 15 Jahren.“ Vor zwei Jahren hatte sein Unternehmen einen Kita-Neubau an der Schmachtenberg-Schule in Kettwig errichtet.

Die neuen architektonisch anspruchsvollen Immobilien in der Bernhardstraße sind nach hohem Energieeffizienz-Standard errichtet. Solarthermieanlagen auf den Flachdächern der Doppelhäuser unterstützen die Warmwasserbereitung. Gute Wärmedämmung und eine moderne, sparsame Gas-Brennwertheizung sorgen für niedrige Heizkosten. Eine zentrale Lüftungsanlage in der Kita sorgt stets für ein gutes Raumklima. „Das von uns auch bei diesem Projekt verfolgte ökologische Konzept ist nicht nur für den Klimaschutz gut, sondern kommt auch den zukünftigen Nutzern dieser Immobilien bei den Energiekosten entgegen,“ weist Jürgen Bott auch auf die umweltverträglichen Aspekte des Neubaus hin.

zurück

  • Dieter Remy
  • T. 0201.2207-307
  • E-Mail