Sie sind hier:
Startseite
Über Allbau
Aktuelles
Richtfest für Holz-Kita und Eigentumswohnungen

Richtfest für Holz-Kita und Eigentumswohnungen

Nachdem Allbau, Essens größter Wohnungsanbieter, als Bauträger im November 2016 mit dem Bau von 14 Eigentumswohnungen und einer Kita begann, steht nun bereits der Rohbau. Gemeinsam mit Allbau-Vorstand Dirk Miklikowski, AWO-Geschäftsführer Oliver Kern, dem Allbau-Aufsichtsratsvorsitzendem Thomas Rotter und dem stellvertretenden Allbau-Aufsichtsratsvorsitzendem Uwe Kutzner wurde beim traditionellen Richtfest dem Richtspruch von Zimmermann Hendrik Lensing gelauscht – und zwar auf einem Grundstück an der Einigkeitstraße in Bredeney, das früher als Schule mit angrenzender Wohnimmobilie und danach als Unterkunft für Aussiedler, Asylbewerber und Obdachlose genutzt wurde.

Die Kita in ökologischer Holzrahmenbauweise wird im nördlichen Bereich des Grundstücks für rund 60 Kinder gebaut und einen fast 900 qm großen Außenspielbereich haben. Betreiber der Kita wird die Arbeiterwohlfahrt (AWO). "Der Anteil an Holz-Kitas ist in Deutschland noch nicht besonders hoch. Deshalb freuen wir uns hier in Essen im Rahmen der Grünen Hauptstadt 2017 solch eine aktuelle Thematik aufzeigen zu können und damit auch Investitionen vor dem Hintergrund der ökologischen Nachhaltigkeit zu realisieren", so Allbau-Vorstand Dirk Miklikowski.

Mit der Essener AWO fand die Allbau AG einen erfahrenen Kita-Betreiber, mit dem sie schon einige gemeinsame Projekte wie beispielsweise  in Altendorf realisieren konnte. Auch  AWO-Geschäftsführer Oliver Kern freut sich, die bewährte Partnerschaft mit dem neuen Projekt fortzuführen: "Wie die Allbau AG wollen wir mit unserer Arbeit Qualitätsmaßstäbe setzen. Das wird auch für die neue Kita am Standort Cranachhöfe gelten. Mit wegweisenden Konzepten, die von qualifizierten und hochmotivierten Mitarbeitern mit Leben erfüllt werden, sorgen wir für die bestmögliche Betreuung der Jüngsten unserer Gesellschaft. In der neuen Kita werden 50 Kinder, davon 15 im U-3-Bereich, in 3 Gruppen die neuen Räume erobern. Möglich wird das Projekt auch durch die hervorragende Zusammenarbeit mit den Jugendämtern des Landes und der Stadt Essen!"

Im rückwärtigen, südlichen Teilgrundstück entstehen zwei drei-geschossige Mehrfamilienhäuser mit Staffelgeschoss. Es warten 14 hochwertige Eigentumswohnungen (Wohnfläche zwischen 77-141 qm) auf ihre neuen Besitzer, von denen bis jetzt 12 Immobilien verkauft sind. Interessenten haben somit nur noch zwei Chancen, ein Eigenheim erwerben. Die verbliebenden 2,5 Raum-Wohnungen verfügen über 77m², eine liegt im Erdgeschoss mit einem Gartenanteil zur alleinigen Nutzung und eine ist im 1. Obergeschoss mit einem großzügigen, südlich ausgerichteten Balkon. Zudem steht jeder Wohnung ein Stellplatz in der Tiefgarage zur Verfügung.

Investitionsvolumen bei diesem gesamten Projekt für Allbau: ca. 6,6 Mio. Euro.

zurück

  • Dieter Remy
  • T. 0201.2207-307
  • E-Mail