Sie sind hier:
Startseite
Über Allbau
Aktuelles
So bleiben wir alle gesund - Wichtige Informationen für unsere Mieter

So bleiben wir alle gesund - Wichtige Informationen für unsere Mieter

Seit über einem Jahr hat das Coronavirus auch unsere Stadt fest im Griff. Die Maßnahmen zur Verhinderung der Ausbreitung haben unser Leben massiv verändert. Niemand weiß, wie lang dieser Zustand noch anhalten wird und wie die Folgen aussehen werden.

Hundertprozentigen Schutz vor dem Coronavirus gibt es nicht. Wichtig zu wissen: Das Virus überträgt sich als Tröpfchen-Infektion. Beim Niesen, Husten und Sprechen werden kleinste Tröpfchen ausgestoßen. Wenn sie mit Atemschleimhäuten anderer Menschen in Kontakt kommen, können sie die Krankheit übertragen. Das höchste Risiko besteht bei direktem Kontakt zwischen Menschen. Eine indirekte Ansteckung über Gegenstände ist nicht ausgeschlossen. Aber mit einfachen Maßnahmen, über die schon seit einiger Zeit in der Öffentlichkeit informiert wird, lässt sich das Ansteckungsrisiko deutlich senken.

Wir sorgen uns natürlich auch gerade in besonderem Maße um die Gesundheit unserer Kunden und Mitarbeiter und tun alles dafür, die Risiken einer Infektion so gering wie möglich zu halten. Unsere vorrangige Hoffnung ist, dass die eingeleiteten Maßnahmen auch bei uns geeignet sind möglichst viele Menschen vor einer Erkrankung zu schützen. Alle übrigen Themen ordnen wir dahinter ein.

Unabhängig von dem seit Ende März 2020 geltenden „Gesetz zur Abmilderung der COVID-19-Pandemie“ des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz haben wir bereits im letzten Jahr entschieden, bei nachweislich in Folge der Pandemie entstehender, wirtschaftlicher Not unserer Kunden bis auf Weiteres von Wohnraum- und Gewerberaumkündigungen abzusehen und tragfähige Ratenzahlungsvereinbarungen bei auflaufenden Mietrückständen zu schließen. Wir appellieren an alle Mieter, frühzeitig mit uns das Gespräch zu suchen. Bitte verstehen Sie dabei die Fragen unserer MitarbeiterInnen zum Hintergrund von Zahlungsschwierigkeiten als Folge der konsequenten Anwendung des zu Ihrem Schutz geschaffenen Gesetzes.

Es gibt aber auch Maßnahmen, die direkt das nachbarschaftliche Miteinander beeinträchtigen. Wir mussten viele bei Ihnen beliebte Veranstaltungen und Aktionen absagen. Das sind alles Maßnahmen, die wehtun, aber sein mussten!

Wir können nachvollziehen, dass einige wenige unserer Mieterinnen und Mieter sehr sensibel und vorsichtig sind, wenn von uns veranlasste Arbeiten und Leistungen in dieser Zeit dennoch in unseren Häusern und Wohnungen stattfinden müssen. Es handelt sich dabei vor allem um die Treppenhausreinigung, Durchführung von Reparaturen und Wartungen. Wir haben und werden selbstverständlich niemanden von Ihnen zwingen, den Zugang zu Ihrer Wohnung zu ermöglichen, auch wenn die von uns beauftragten Handwerker strikte Regeln haben, wie Sie zur Infektionsvermeidung vorgehen müssen.

Wir haben mit unseren Dienstleistern Vereinbarungen geschlossen, die sich an die Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes anlehnen. Wenn möglich, soll lediglich eine Person arbeiten – und zwar mit Handschuhen und mit möglichst großem räumlichen Abstand zu Ihnen. Bei Arbeiten am und im Gebäude ist es möglich, die Begegnungen mit unseren Vertragspartnern zu umgehen, indem Sie in Ihrer Wohnung verweilen bis die Arbeiten abgeschlossen sind oder bei längeren Arbeiten darum bitten, für den Moment ausreichend Platz zu machen, damit Sie das Gebäude verlassen können. Bei Abwendung von Not und Gefahr brauchen wir jedoch dringend Ihre Mitwirkung.

Denken Sie bitte bei aller verständlichen Sicht auf die Umstände daran, dass am Ende der einzige wirkliche Schutz vor Infektionen die persönliche Einhaltung der Hygiene-Vorschriften ist.

Auf diesem Wege bitten wir - zum Schutz von Kunde und Mitarbeiter - die digitalen und telefonischen Wege zu uns zu nutzen. Wir sind in allen Servicebereichen ansprechbar und handlungsfähig - über unsere Kundenteams telefonisch, über eMail, über MeinAllbau, über facebook oder über allbau.de

Sicheres Wohnen - so wie bei uns - ist in dieser Zeit ein unglaublich wichtiger Stabilitätsfaktor.

Halten Sie durch und bleiben Sie vor allem gesund!

Zurück

  • Dieter Remy
  • T. 0201.2207-307
  • E-Mail