Sie sind hier:
Startseite
Über Allbau
Aktuelles
Volles Haus beim Allbau-Familientag in der KrayArena - VKJ-Kinderhäuser waren heute beim Regionalliga-Spiel zu Gast

Volles Haus beim Allbau-Familientag in der KrayArena - VKJ-Kinderhäuser waren heute beim Regionalliga-Spiel zu Gast

Was für ein Spielsonntag! Kaum trafen die Kinder aus den VKJ-Kinderhäusern Zauberstern, FrechDachse, Wirbelwind, Kleine Hexe und Kleine Füße in der KrayArena an der Buderusstraße ein, schien die Sonne. Die ersten Spieler kamen aus der Kabine und zeigten schon beim Aufwärmen ihr Können. „Boah, der hat den Ball voll ins Tor gekickt“, freute sich Pia und war von der Bande kaum weg zu bekommen. Das schaffte nur einer: Albert!

Das Allbau-Maskottchen kam fröhlich hüpfend auf die Kinder zu und hatte süße Leckereien dabei. Ein Foto machen? Na klar! Aber: Nicht jeder kleine Fußballfan traute sich zu ihm hin. Macht auch nix, schließlich hat Albert auch für jeden Familientag-Besucher eine Autogrammkarte dabei. „Guck mal, Albert macht Urlaub“, freute sich Pia und zeigte ihrer Freundin Stella die Albert-Autogrammkarte. Natürlich hat der flauschige Besucher auch etwas vom Gastgeber FC Kray dabei: Eine Autogrammkarte der „Jungen Wilden“ verteilt er auch.

Die waren mittlerweile warm und Spieler wie Benjamin Wingerter, der erst in der Winterpause zum FC Kray wechselte, nahmen sich sogar Zeit für ein Pläuschchen mit den kleinen Fans. 

Dann wurde es ernst: Die Regionalliga-Partie FC Kray gegen Sportfreunde Lotte startete pünktlich um 14 Uhr. Heiß ging’s her auf dem Platz. Dann endlich: Das 1:0 für den Gastgeber. Stürmer Phillipp Gödde schoss ein Traumtor, das auch die kleinen Gäste wieder neugierig machte. Kurz vor der Pause dann aber der Ausgleich für die Sportfreunde und zunehmend wurde die Stimmung aufgrund der Schiedsrichter-Entscheidungen lauter. Das gefiel den Kids: „Papa guck mal, der hat eine Karte“, ruft Gabriel von der Tribüne. Von hier aus hatte der Dreijährige alles bestens im Blick. Auch den Platzverweis von Krays Ilias Elouriachi. In Unterzahl kämpften sich die Krayer zurück und schafften es, noch einmal in Führung zu gehen. Doch „Lotte“ schlief nicht, sondern erhöhte den Druck. Das hatte Erfolg und spät in der zweiten Hälfte fiel der Ausgleich. 

In Unterzahl kämpfte der FC Kray weiter, um wenigstens den einen Punkt behalten zu können. Der Fußballgott war gnädig. Nur wenige Sekunden vor dem Abpfiff hämmerten die Sportfreunde noch einen Ball gegen die Latte, dann pfiff der Schiedsrichter ab. 2:2 stand am Ende auf der Anzeigetafel und die Krayer Anhänger waren zufrieden. „Besser als nix“, grummelte ein Stammbesucher, der dann auch mit den Spielern das Gespräch suchte. Auch viele der VKJ-Kids zog es auf den Platz. Die Autogrammkarten mussten doch unterschrieben werden!

Der Allbau-Familientag in der KrayArena war gut besucht und die Stimmung toll. „Wir haben uns sehr über die Einladung der Allbau AG und des FC Kray gefreut und rund 150 Kinder aus unseren Kinderhäusern kamen mit ihren Familien“, freute sich VKJ-Geschäftsführer Oliver Kern, der sicher ist, dass der FC Kray heute viele kleine und große Fans dazu gewonnen hat. 

zurück

  • Dieter Remy
  • T. 0201.2207-307
  • E-Mail