Sie sind hier:
Homepage
Über Allbau
Corporate Social Responsibility

CSR-Bericht der Allbau GmbH

Der Nachhaltigkeitsgedanke wird zum Ausgangspunkt unternehmerischen Denkens und ist die Basis für die Umsetzung von Corporate Social Responsibility (CSR). CSR beschreibt die Verantwortungsübernahme von Unternehmen in ökonomischer, ökologischer, sozialer und kultureller Hinsicht, bei der bestehende gesetzliche Forderungen eingehalten und darüber hinausgehende Zielsetzungen verwirklicht werden.

Die Allbau GmbH berücksichtigt in ihrem Handeln möglichst alle drei Komponenten, stimmt sie aufeinander ab und stützt sich dabei auf ihre fast 100-jährige Unternehmensgeschichte.

So konnte sie einige für die Stadt Essen wichtige und auch überregional beachtete Projekte entwickeln und realisieren, die auch in ihrem 2. CSR-Bericht vorgestellt werden. In ihm weist sie nicht nur quantitativ auf Investitionen oder die Einsparung an CO2 hin, sondern erläutert bzw. beschreibt Strategien, nachhaltige Maßnahmen und Projekte, die das Wohnungsunternehmen im Zeitraum 2014 bis 2017 realisiert hat. 

Der vorliegende CSR-Bericht behandelt die Schwerpunktthemen "Nachhaltiges und verantwortungsbewusstes Handeln", Umweltschutz, Förderung langfristiger ökono¬mischer Nachhaltigkeit, verantwortungsvolle Unternehmensführung, verantwortungsbewusste Personal-führung und "Engagement für das Gemeinwesen im Rahmen von Kultur-, Sport- und Sozialsponsoring".

Gutes tun und darüber reden

"Gutes tun und darüber reden" ist Ziel dieses CSR-Berichts. "Die Stakeholder unseres Unternehmens und die allgemeine Öffentlichkeit sollen konzentriert darüber informiert werden, in welcher Breite Wohnungsunternehmen über ihr Kerngeschäft hinaus in der Stadtgesellschaft und im Stadtraum wirken können," erläutert Dirk Miklikowski. "Wir sind stolz auf das Erreichte - das ist aber in meinen Augen kein Grund, sich zurückzulehnen. Es gibt noch viel zu tun und wir haben immer den Anspruch, uns weiter zu verbessern," so Dirk Miklikowski über die weiteren Pläne.

Ihr Ansprechpartner für Presseanfragen

  • Dieter Remy
  • T. 0201.2207-307
  • E-Mail

CSR-Bericht 2014 - 2017