Sie sind hier:
Homepage
Über Allbau
Corporate Social Responsibility

CSR-Bericht der Allbau AG

Der Nachhaltigkeitsgedanke wird zunehmend zum Ausgangspunkt unternehmerischen Denkens und ist die Basis für die Umsetzung von Corporate Social Responsibility (CSR). CSR beschreibt die Verantwortungsübernahme von Unternehmen in ökonomischer, ökologischer, sozialer und kultureller Hinsicht, bei der bestehende gesetzliche Forderungen eingehalten und darüber hinausgehende Zielsetzungen verwirklicht werden.

Projekte mit wirtschaftlicher, sozialer und ökologischer Nachhaltigkeit

Mit der Vorlage ihres 1. CSR-Berichtes machte die Allbau AG deutlich, dass sie bei ihren Projekten eine wirtschaftliche, soziale und ökologische Nachhaltigkeit anstrebt. Allbau-Vorstand Dirk Miklikowski erläutert dazu: „Die wirtschaftliche Performance unseres Unternehmens ist ausgezeichnet und in einer Vielzahl von Kennzahlen dokumentiert. Die dabei stabile Entwicklung und kontinuierliches Wachstum sind Ausdruck der nachhaltigen Ausrichtung unseres Geschäftsmodells. Ergänzt wird dieser wirtschaftliche Erfolg durch einen hohen gesellschaftlichen Benefit, den wir über soziale, kulturelle, sportliche und stadträumliche Projekte den Essener Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung stellen. Wir nennen dies Stadtrendite, deren Inhalte in unserem CSR-Bericht näher beschrieben werden.“

Gutes tun und darüber reden

„Gutes tun und darüber reden“ ist Ziel dieses CSR-Berichts. „Die Stakeholder unseres Unternehmens und die allgemeine Öffentlichkeit sollen konzentriert darüber informiert werden, in welcher Breite Wohnungsunternehmen über Ihr Kerngeschäft hinaus in der Stadtgesellschaft und im Stadtraum wirken können,“ erläutert Dirk Miklikowski. „Wir sind stolz auf das Erreichte – das ist aber in meinen Augen kein Grund, sich zurückzulehnen. Es gibt noch viel zu tun und wir haben immer den Anspruch, uns weiter zu verbessern,“ so Dirk Miklikowski über die weiteren Pläne.

Aus diesem Grund hat sich die Allbau AG vorgenommen, einen aktuellen CSR-Bericht alle drei Jahre zu veröffentlichen.

Ihr Ansprechpartner für Presseanfragen

  • Dieter Remy
  • T. 0201.2207-307
  • E-Mail

CSR-Bericht 2008 - 2013